Bild anzeigen
Alte Zeiten: Alte Kulturen – Beiträge von A-Z

Alte Zeiten: Alte Kulturen Beiträge zum Thema und
von uns ausgewählte Websites

Weitere Informationen
Weitere Informationen Email senden
 
Textblock anzeigen

Weltatlas der Alten Kulturen
Eine Empfehlung für historisch Interessierte

Diese Buchreihe verwirklicht ein völlig neues Konzept zur Darstellung kulturgeschichtlicher Zuammenhänge und verbindet geographisch-historische Gegebenheiten mit geistes- und zivilisationsgeschichtlichen Aspekten sowie mit der Entwicklung des Alltagslebens der jeweiligen Region.


Wenn Sie am Leben in früheren Zeiten interessiert sind und alte Kulturen entdecken und besser verstehen wollen, so gehört die Buchreihe "Weltatlas der Alten Kulturen" immer noch zu den besten Einführungen am Markt. In dieser Serie wurden alte Kulturen wie die Griechen, Römer und Wikinger genauso behandelt wie die geschichtliche Entwicklung der Kontinente Afrika, Amerika, Australien, China, Indien, Japan und Neuseeland besprochen. Außerdem finden Sie Bücher zu wichtigen historischen Begebenheiten in Mesopotamien, Ägypten, Frankreich, Portugal, Russland und Spanien und auch der religiösen Entwicklung des Christentums, des Islams und des Judentums wurden eigene Bände gewidmet. Schließlich kann man sich auch über die Zeit des Mittelalters und der Renaissance informieren.


Die Buchreihe "Weltatlas der Alten Kulturen" ist vor allem deshalb so beliebt und lesenswert, da sie nicht nur die historischen Gegebenheiten der verschiedenen Epochen beleuchtet, sondern auch auf die Errungenschaften der antiken Zivilisationen und ihre schöpferischen Leistungen eingeht. Gerade Leser, die sich für das Alltagsleben in der jeweils dargestellten Kultur interessieren, finden viele interessante Fakten und Daten auf leicht verständliche Weise prasäentiert.


Leider werden die Bände des "Weltatlas der Alten Kulturen" bereits seit längerer Zeit nicht mehr vom Verlag vertrieben, es sollte aber weiterhin kein Problem sein, diese sehr informativen Büchern in gut sortierten Antiquariaten oder auf Internetbörsen für gebrauchte Bücher zu erhalten.


Websites mit weiteren Informationen:


Ihr Eintrag auf dieser Seite

Ihre Website könnte auf einer unserer Seiten mit Beiträgen von A-Z geführt werden! Wenn Sie eine Website haben, die zu unseren Beiträgen passt, so melden Sie sich bei uns und wir fügen Ihre Site mit Titel und Beschreibung ein.

 

Mehr zum Thema
Weitere Beiträge über Alte Zeiten: Alte Kulturen

Textblock anzeigen

Die Kultur des alten Griechenlands
Schönheit und Harmonie als prägende Merkmale der griechischen Kunstvorstellung

Gerade die Griechen waren für viele darauf folgende Epochen kulturell prägend und setzten in diversen Bereichen wie z.B. Kunst, Architektur und Philosophie Maßstäbe, die bis heute faszinieren...


Ein wesentliches Merkmal der Kultur des alten Griechenlands war das allgegenwärte Streben nach Schönheit und Harmonie, das wir bis heute in den Statuen und anderen archäologischen Kunstfunden bewundern können, die in Museen aller Welt ausgestellt werden. Die griechische Kunst entwickelte schnell Regeln für Proportion und Ausgewogenheit in ihren Darstellungen und der Gedanke der Harmonie zwischen Körper und Geist war weit verbreitet.


Die griechische Kunst lässt sich in die verschiedenen Grundphasen frühe, archaische, klassische und hellenistische Kunst einteilen. Gerade die klassische Kunst des 5. Jahrhundert stellte einen Höhepunkt der Berherrschung von Form und Material dar und beeinflusste die späteren Zeitaltern mit ihren küntlerischen Vorstellung ernorm. Die Renaissance des 15. und beginnenden 16. Jahrhunderts, der Klassizismus und andere Epochen der Kunstgeschichte verwendeten die griechischen Elemente weiter und entwickelten Neues aus ihnen. Erst die moderne Kunst, die sich im 19. Jahrhundert entwickelte, wandte sich von der antiken Kunst ab, ein Prozess, der sich dann schließlich im 20. Jahrhundert durchsetzte.


Natürlich stellt die Kunst nur einen sehr kleinen Aspekt der Errungenschaften des alten Griechenlands dar. Wer z.B. mehr über griechische Philosophie, die olympischen Spiele oder andere griechische Errungenschaften erfahren möchte, dem sei die Internetseite http://www.wcurrlin.de/kulturepochen/kultur_alte_griechen.htm empfohlen.

Textblock anzeigen

Kultur in der Archäologie
Wikipedia-Definition

Als Archäologische Kultur wird in erster Linie ein räumlich und zeitlich begrenzter Ausschnitt der materiellen Kultur bezeichnet. Die Abgrenzung erfolgt in den meisten Fällen willkürlich und wird, wenn sie sich in der Forschung durchsetzt, als Einteilung benutzt. Als Klassifikationseinheit ist die archäologische Kultur ein unentbehrliches Hilfsmittel für die Arbeit des Archäologen.


Die archäologische Kultur umfasst nur einen kleinen Ausschnitt dessen, was allgemein unter Kultur verstanden wird, ist also keinesfalls mit diesem Begriff synonym, trotzdem werden beide oft verwechselt.

 
Textblock anzeigen

Die antike römische Kultur
Das Imperium Romanum verlieh der antiken Welt eine gemeinsame Identität

Das römische Reich beherrschte zur Zeit seiner größten Ausdehnung einen erheblichen Teil der damals bekannten Welt und übte so einen erheblichen kulturellen Einfluss auf die Menschen der Antike aus.


Unter Imperium Romanum versteht man das von der Stadt Rom bzw. dem römischen Staat beherrschte Gebiet, wobei das römische Reich etwa vom 6. Jahrhundert v. Chr. bis zum 5. Jahrhundert n. Chr. exisitierte. Zunächst war das Imperium Romanum eine Königsherrschaft, wandelte sich im Laufe der Zeit aber dann in eine Republik und schließlich in ein Kaiserreich um. Das römische Reich verstand sich dabi immer nicht nur als Staat, sondern auch als eine Gesellschaftsform, die den verschiedenen Völkern, Sprachen und Religionen im unterworfenen Gebiet eine gemeinsame Identität verleihen sollte.


Zu Zeiten des Kaisers Trajan hatte das Imperium Romanum seine größte Ausdehnung erreicht und erstreckte sich über insgesamt drei Kontinente. Ein Großteil der Gebiete rund um das Mittelmeer, viele Gegenden rund um das Schwarze Meer und große Teile Britanniens gehörten damals zu Rom. Damit beherrschte das römische Reich einen erheblichen Teil der damals bekannten Welt.


Ein Staat, der ein so großes Gebiet beherrschte, in dem die verschiedensten Völker mit ihren regionalen Eigenheiten lebten, hatte natürlich einen starken kulturellen Einfluss auf die Menschen der damaligen Zeit. Wenn Sie sich näher mit der antiken römischen Kultur und ihren verschiedenen Aspekten beschäftigen wollen, dann sei Ihnen der hervorragende Wikipedia-Artikel auf der Internetseite http://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%B6misches_Reich empfohlen.

 
Alte Zeiten: Alte Kulturen Beiträge zum Thema und
von uns ausgewählte Websites
Impressum:
 
Avalon's Treasury
Schneitler & Weiss GbR
 
Waldstr. 14, 83395 Freilassing, Deutschland
 
+49 (0)8654 457 9623 0
Fax: +49 (0)8654 457 9623 9
kontakt@AvalonsTreasury.de
 
Vertretungsberechtigte Gesellschafter:
Dr. Clemens Schneitler und Dr. Christian Weiss
 
Steuernr.: 105/176/40803, Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE230625103
 
Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung (OS) für Verbraucher:

Wir sind nicht bereit und nicht verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.